Liebe Fahrgäste! Der Schifffahrtsbetrieb ruht. Vielen herzlichen Dank für Ihr Hoffen und Vertrauen in der Schifffahrtssaison 2018. Lassen Sie sich wieder in 2019 von unseren traumhaften Rundfahrten begeistern. Wir freuen uns auf Sie!
Buchungshotline: +49-8362-9385-0
  • de
Liebe Fahrgäste! Der Schifffahrtsbetrieb ruht. Vielen herzlichen Dank für Ihr Hoffen und Vertrauen in der Schifffahrtssaison 2018. Lassen Sie sich wieder in 2019 von unseren traumhaften Rundfahrten begeistern. Wir freuen uns auf Sie!
Liebe Fahrgäste! Der Schifffahrtsbetrieb ruht. Vielen herzlichen Dank für Ihr Hoffen und Vertrauen in der Schifffahrtssaison 2018. Lassen Sie sich wieder in 2019 von unseren traumhaften Rundfahrten begeistern. Wir freuen uns auf Sie!
Buchungshotline: +49-8362-9385-0
  • de

Geschichte

1955
Forggenseeschifffahrt von der Füssener Schifffahrtsgesellschaft Sturm KG ins Leben gerufen Landratsamt erteilte Genehmigung zum Befahren des Forggensees und zur Errichtung von Bootsanlegestellen.
1957
Übernahme des Schifffahrtsbetriebes durch die Stadt Füssen von der Füssener Schifffahrtsgesellschaft Sturma KG. Gekauft wurden: • Motorschiff Füssen (Baujahr 1954) für 65 Personen • Motorschiff Roßhaupten ( Baujahr 1954) für 35 Personen • 2 mobile Bootshäuser zur Unterbringung der Motorschiffe • 3 Halbkielsegelboote • 9 Ruderboote und 2 Paddelboote • 3 Wasservelos und 5 Anlegestege • Schiffsgleitbahn
1958
Bau eines Bootshauses für beide Fahrgastschiffe.
1961
Auf Stadtratsbeschluss endgültige Übernahme der Forggenseeschifffahrt als Eigenbetrieb der Stadt Füssen.
1975
Einbau einer Be- und Endlüftungsanlage in beide Fahrgastschiffe. Die MS Roßhaupten erhält Lautsprecheranlage.
1976
MS Füssen wird Austauschmotor eingebaut, Polstersitze werden neu bezogen.
1978
Genehmigung der Funkanlage.
1979
Baubeginn eines neuen Bootshauses und Kauf eines größeren Fahrgastschiffes.
1980
Fertigstellung des Bootshauses für MS Allgäu und Inbetriebnahme des Fahrgastschiffes „Allgäu“ mit max. 250 Passagieren mit positiver Auswirkung auf ansteigende Fahrgastzahl.
1980
Erste Nachtfahrt.
1985
Neues Bootshaus für die MS Füssen.
1985
Einweihung der „MS Stadt Füssen“, Platz für 130 Passagiere.
1986
Kassenhaus für Bootsverleih.
1986
Modernisierung des Schifffahrtsbetriebes durch Ausmusterung der beiden Schiffe „Roßhaupten“ und „Füssen“ in Holzbauweise.
1987
Kiosk „MS Allgäu“
1989
Erneuerung des Oberdecks der „MS Füssen“.
1996
Anschaffung mehrerer Kleinboote steigert die Attraktivität des städtischen Bootsverleihs. Stand an Kleinboote - 6 Ruderboote, 12 Tretboote, 9 Elektroboote.
2001
Inbetriebnahme des Fahrgastschiffes „Füssen“ mit 400 Personen Platzkapazität.
2006
Verkauf des Bootsverleihs an Herrn Lutz Selbach.
2007
50 jähriges Jubiläum der Forggenseeschifffahrt.
2010
Führung des Marketing der Städt. Forggensee durch Füssen Tourismus.
2012
Austausch des Hauptmotors auf der MS Allgäu.
2015
Einbau eines neuen Haupt-Motors und eines neuen Stromgenerators auf der MS Füssen (Hauptmaschine John Deer 300 PS 6 Zylinder Dieselmotor).
2015
Brand auf der MS Allgäu.
2015
Ausscheiden des Werksleiters Herr Helmut Schuster und Amtsnachfolge durch Herrn Helmut Schauer.
2015
Einführung eines neuen elektronischen Kassensystems im Kiosk auf Veranlassung des Kommunalen Prüfungsverbandes.
2016
Die MS Allgäu wird im Unterwasserschiff komplett sandgestrahlt und mit 6 Lackschichten wieder renoviert.
2016
Einbau einer neuen Gastro-Kühlanlage für das Bordrestaurant der MS Füssen.
2016
Bisher technischer Leiter und Kapitän, Herr Joachim Brückner wird in den Ruhestandverabschiedet und als Nachfolger tritt Herr Dirk Schranz die Stelle an.
2016
Einführung des elektronischen Kassensystems für den Verkauf der Fahrkarten auf beiden Schiffen.
2016
Uraufführung „Der Schwanenprinz“ auf der MS Füssen
2017
Einbau eines neuen Stromgenerators in der MS Allgäu.
2017
Installation eines Sonnen- und Regendecks auf dem Oberdeck der MS Allgäu.
2017
Umgestaltung der Anlegestelle Dietringen aus Sicherheitsgründen für die Badegäste.